Ein Kontaktgrill Test sollte mehr als nur eine Note sein

Was ist ein Kontaktgrill? Was zeichnet diese Sorte Grill aus? Was gibt es für Varianten und wann oder wo wird dieser Grill eingesetzt? Der folgende Artikel soll Aufschluss darüber geben, was die Vorteile gerade dieser Sorte Grillgeräte sind, und was man alles Leckeres damit machen kann. Gleich vorweg – jeder Kontaktgrill Test wird die einfache Bedienung, die Schnelligkeit des Grillens und die sehr diversen Einsatzgebiete loben. Zwei enorme gesundheitliche Vorteile haben diese Grills jedoch: Sie grillen fettfrei, und ohne Rauch.

Klicken Sie hier für eine Auswahl der besten Kontaktgrills

Was ist ein Kontaktgrill und was für Varianten gibt es?

Wer sich einen Kontaktgrill anschaut, dem wird eines auffallen. Nämlich, dass diese Geräte sehr eng mit einem Waffeleisen verwandt sind. Zumindest eine der Varianten, wie sie auch in Grillbuden und Imbissständen eingesetzt werden. Sie bestehen in diesem Fall aus einer Ober- und einer Unterplatte. Beide sind elektrisch beheizt – genau eben, wie bei einem Waffeleisen. Nur ist hier der Abstand zwischen den Platten variabel – sodass verschiedenes Grillgut Platz finden kann – und daher auch nicht für Flüssigkeiten geeignet. Es wird hier das Grillgut auf die untere Platte gelegt, und dann durch Herunterklappen der oberen eingeklemmt. Eventuell kann der Grill im geschlossenen Zustand verriegelt werden, sodass das Grillgut leicht an die Platten gepresst wird. Dadurch erreicht man ein schön homogenes Garen. Beide Platten sind gerippt, sodass ein schönes Grillrostmuster entsteht. Denn das Auge isst ja bekanntlich mit.

Kontaktgrill Test

Kontaktgrill Test

Die 2. Variante der Kontaktgrills ist vergleichbar mit einem Holzkohlegrill. Es handelt sich hierbei um eine einzelne große Heizplatte, auf die das Grillgut gelegt wird. Dieses muss also gewendet werden, anders als bei der vorigen Variante. Auch hier ist die Platte gerippt. Welche Variante besser ist, kann man – auch je nach Einsatzzweck – durch Lesen eines ausführlichen Online-Kontaktgrill-Tests herausfinden. Auch die Kundenmeinungen auf Vergleichsportalen sind hier sehr hilfreich, teilweise hilfreicher, als Presseartikel, da es oftmals Langzeitnutzer sind, die von ihren Erfahrungen mit Kontaktgrills berichten.

Was sind die Kontaktgrill Test Kriterien?

Es gibt aber Qualitätsunterschiede (bei den Platten). Da kann man vor dem Kauf nur durch Lesen von Kunden-Rezensionen und mithilfe von Infos aus einem Kontaktgrill Test herausfinden, welche Geräte die besten sind. Welche Kriterien dabei im Spiel sind, wird in den nachfolgenden Abschnitten erklärt. Pluspunkte jedoch bekommen Geräte, die ein – oder mehrere – regelbare(s) Thermostat(e) besitzen. Dies ist nämlich nicht immer der Fall. Andere Kriterien sind die Einfachheit, mit der die Reinigung vonstattengeht. Und die pure Leistung. Denn ein Vorteil dieser Form des Grillens ist ja auch, dass es relativ schnell gehen soll. Stichwort Anheizzeit. Ganz neu sind aktuell nicht mehr Teflon-, sondern Keramikbeschichtete, nicht haftende Grillplatten. Sie kann man schon im Geschäft von Weitem an ihrer meist leuchtend weißen Farbe erkennen. Die Beschichtung ist dauerhafter und aus gesundheitlicher Sicht unbedenklicher, als PTFE (Teflon). Vom Komfort einer nicht haftenden Oberfläche zu berichten, ist sicherlich genauso unnötig, als zu versuchen, offene Türen einzurennen. Teurer sind die Geräte deswegen jedoch nicht einmal.

Welchen Kontaktgrill sollte man wählen? Kurze Kaufberatung.

Ob mit einer Platte oder mit zweien – das ist hier die Hauptfrage. An sich handelt es sich um technisch einfache Geräte. Alleine die Form, Größe und Leistung wird im Kontaktgrill Test bestimmend sein. Für zu Hause ist sicherlich für einen schnellen Imbiss ein Zweiplattengrill sinnvoller. Für eine gemütliche Grillmahlzeit mit Freunden und Familie ist eventuell aber der Einplatten-Grill angebracht, da dieser auf den Tisch Platz findet – wie ein Raclette-Gerät oder Fondue-Set.

Also – Funktionen, Handhabung, Größe, Leistung. Das sind die Eckdaten, die man vor dem Kauf für den eigenen Bedarf herausfinden sollte. Nun zu den Herstellern. Lohnt sich hier Markenware? Einen Kontaktgrill Test lesen gibt auch hier die beste nuancierte Antwort.

Welche Marken/Anbieter gibt es und was ist deren Preis-Leistungsverhältnis?

Hier sind neben den großen Markenherstellern wie Téfal, Severin, Philips, DeLonghi, Krups usw. auch viele Handelsmarken und No-Name-Hersteller am Markt. Es kommt hier aufs Detail an, ob sich ein teureres Gerät eher lohnt, als ein billigeres. Der Kontaktgrill Test ist hier auch aufschlussreich: Es gibt doch Unterschiede bei den Platten. Ob Teflon-beschichtet oder nicht, z.B. Oder wie viele Plattensets dazu geliefert werden. Denn mit Kontaktgrills kann man genauso gut Fleisch grillen als auch Croque Monsieur Sandwiches machen. Für Letztere ist aber eine speziell geformte Platte, die einem Waffeleisen etwas ähnlicher ist, praktischer. Ansonsten läuft schnell der geschmolzene Käse heraus und verbrennt, wenn die Platten nicht den Rand der Sandwiches gut zusammenpressen.

Betreffend des Preis-Leistungs-Verhältnisses: Hier fällt vor allem auf, dass die Markengeräte, die man im Kontaktgrill Test so sieht, oftmals wie die Profigeräte geformt sind. Sie sind etwas großformatiger und erlauben mehr Anpassung an das Grillgut. Unter 100€ findet man aber diese Varianten auch. Auch vom Design her – sofern man auf diesen Punkt Wert legt – haben Markengeräte die Nase in der Regel vorne. Manche sehen eben einfach besser aus. Die keramikbeschichteten, in der Regel weißen Kontaktgrills gibt es manchmal schon in der Einstiegsklasse für ca. 40€. Hier lohnt es sich, zuzugreifen. Ob sich der Preis eines Markengeräts lohnt, ist also teilweise Geschmackssache und kommt auf die Ansprüche an.

Tipp: Kontaktgrills günstiger im Internet

Der Kauf von Geräten wie den Kontaktgrills – sowie Elektrogeräte allgemein – ist heute in der Regel im Internet günstiger. Die Onlineshops brauchen schließlich keine Verkaufsräume zu verwalten. Aber schauen Sie sich trotzdem die verschiedenen Geräte in konventionellen Geschäften an, um einen besseren Eindruck zu bekommen. Das lohnt sich, da man so später auch, was Größe, Reinigung und Leistung besser Bescheid weiß, als wenn man sich auf kurze Beschreibungen und kleine Produktbilder im Onlinegeschäft alleine verlässt. Auch ein Kontaktgrill Test bringt hier nur bedingt Aufschluss, da es doch nur eine theoretische Erfahrung für den Leser ist. Das Kontaktgrillgerät einmal in der Hand zu halten ist wesentlich informativer. Man muss ja nicht den Verkäufern auf die Nase binden, dass man vor Ort gar nichts kauft.

Was man beim Kauf eines Kontaktgrills beachten sollte – Zusammenfassung

Ein Kontaktgrill Test kann dann für Sie bestimmen, welches Gerät ihren Vorstellungen am besten entspricht – oder welches einfach das beste Ergebnis seiner Kategorie erbringt. Wer nur selten solche Geräte benutzen wird, aber dennoch ein solches Anschaffen möchte – denn praktisch, gesund und schnell arbeiten sie ja – sollte darauf achten, dass sich Gerät und Zubehör gut verstauen und reinigen lassen. Letzteres ist natürlich für alle Käufer von Bedeutung, aber wer z.B. täglich einen Grill benutzt, bekommt auch bei etwas mühsamerer Reinigung schnell Routine, sodass sie kein Problem darstellt. Die Geräte sind robust und verkraften in der Regel auch kräftiges Kratzen. Wenn die Platten abnehmbar sind, kann man sie gut einweichen – also auch ein wichtiges Argument.