Vorwerk Küchenmaschine – Was diese anders macht

Küchenmaschinen gehören mittlerweile zu den beliebtesten Küchengeräten überhaupt. An sich ein Kuriosum, ersetzen die Maschinen doch all jene seit Jahrhunderten, ja seit Jahrtausenden in Gebrauch sich befindlichen Stampfer, Rührer, Mahler oder Kneter – die Küchenmaschine wird selbst zu einem solchen, wenn auch universalen, Küchengerät! Vorbei sind die Zeiten, in denen sich die Menschen (meistens Frauen) bei schwerer Handarbeit in der Küche quälen mussten, um Teig weich und geschmeidig zu bekommen oder um das Fleisch in die richtige Form zu bekommen. Mit einer Küchenmaschine ist das überhaupt kein Problem mehr, erledigen diese praktischen Helfer doch alle möglichen Arbeiten spielend und mit Hilfe elektrischen Stroms.
Zu den bekanntesten und beliebtesten Herstellern solcher Küchenmaschinen gehört der deutsche Konzern Vorwerk. Dieser Konzern, international engagiert und vertreten, hat sich seit dem Ende des 19. Jahrhunderts auf Haushaltsgeräte spezialisiert, zum Sortiment gehören unter anderem Kosmetika, Parfums,Teppichböden und natürlich die allseits bekannten Staubsauger. Mit diesen beginnt 1883 auch die eigentliche Erfolgsgeschichte des Unternehmens: Mittels Produktion und gleichzeitigem Vertrieb von Teppichen und dazugehörigen Reinigungsgeräten schaffen sich die damaligen Firmenlenker eine Grundlage, auf welcher der heutige diversifizierte Konzern noch immer fußt. Doch dabei blieb es eben nicht, die Entwicklung der berühmten Küchenmaschine „Thermomix“ öffnete neue und weitere Geschäftsfelder. Der Erfolg hält bis heute an und zeugt von Qualität wie Zuverlässigkeit gleichermaßen.

Klicken Sie hier für ein Auswahl der beliebtesten Küchenmaschinen

Wie die Vorwerk Küchenmaschine entstanden ist

Die erste Vorwerk Küchenmaschine begann ihre Erfolgsgeschichte 1970 in Frankreich. Dort waren und sind gebundene Suppen sehr beliebt, was den Leiter der Vorwerk Landes-Sektion über ein Gerät nachdenken ließ, das im gleichen Atemzuge kochen wie mixen kann. Und die Idee wurde Wirklichkeit: Am Hauptsitz der Firma in Deutschland fruchteten die Überlegungen des Sektionschefs und 1971 erschien der VM 2000, ein Modell, das viele kleine Verrichtungen in der Küche übernehmen konnte und deshalb eine echte Entlastung darstellte. Der aktuelle Thermomix trägt die Nummer 31, er weist in seiner Gestaltung immerhin 23 Patente aus!

Vorwerk Küchenmaschine

Vorwerk Küchenmaschine

Für die Besitzer eines solchen Geräts spielt es keine Rolle, ob sie nur alltäglich oder eher doch außergewöhnlich kochen und backen möchten. Auch die exotischsten Speisen gelingen mit einer Vorwerk Küchenmaschine: Hacken, Zerkleinern, Pürieren, Wiegen, Reiben, Mahlen, Mixen und sogar Kochen und Garen – all das beherrscht das Modell Nummer 31. Ein echter Alleskönner demnach, der wenigstens 12 Küchengeräte ersetzen kann. Der zusätzlich vorhandene Dampgaraufsatz erlaubt die schnelle Zubereitung von Speisen, deren Eigengeschmack und Vitamine erhalten bleiben soll. Da kann das Modell sogar zum ungesunden Fast-Food in Konkurrenz treten, sind doch mit einer Vorwerk Küchenmaschine leckere und vor allem gesunde Speise im Handumdrehen kein Problem!

Die Test Kriterien und Qualitätsmerkmale

Wer sich für ein solches Modell interessiert, sollte im Vorfeld die einschlägigen Testberichte aufmerksam lesen. Ein solcher Test bringt Einblick über die zur Zeit erhältlichen Modelle und deren Funktionalität. Die Käufer müssen unbedingt auf die Verarbeitung des Geräts achten, Aluminium oder rostfreier Stahl haben sich da stets bewährt. Gleiches gilt für die Standfestigkeit: Berichten viele Kunden über wacklige Ausstattung, ist das Gerät mit Vorsicht zu genießen. Vorwerk Küchenmaschinen entwickeln hohe Drehzahlen, sie verfügen über starke Motoren und könnten bei schlechtem Stand durchaus Schaden in der Küche anrichten. Zudem ist die Sicherheit wichtig, etwa, ob die Schneidewerkzeuge ausreichend abgedeckt und natürlich fest installiert sind. Leben kleine Kinder im Haushalt? Dann wird dieser Punkt noch wichtiger, schließlich handelt es sich um elektrisch betriebene Mahl- und Rührwerkzeuge. Sicherheitsschalter sind ein Muss und sollten immer integriert sein. Schlechte Qualität führt, wenn nicht zu Unfällen, doch zu Frustration. Auch der Deckel sollte sich gut verriegeln lassen.
An erster Linie entscheidet jedoch die funktionale Ausstattung: Was vermag der elektrische Motor? Ist die Rührschüssel wirklich groß genug (wer gern und oft für seine Gäste kocht, sollte dies unbedingt in die Kaufentscheidung einfließen lassen)? Gibt es eine stufenlose Regelung der Umdrehungen? Und vor allem: Welches Zubehör lässt sich anschließen? Zwar bietet auch Vorwerk jede Menge Funktionen serienmäßig an, ist der gewünschte Aspekt da nicht dabei, sollte er zumindest nachgerüstet werden können!
Daneben sind Säuberung und Hygiene nicht zu vergessen. Gerade an diesem Punkt waren die bewährten mechanischen Helfer im Vorteil: Egal ob Dosenöffner, Zitruspresse, Sieb oder Küchenreibe – sie alle lassen sich sehr leicht säubern und bieten dadurch Bakterien und Keimen so gut wie keinen Platz. Außerdem sind sie meistens aus Edelstahl gefertigt, einer Oberfläche, mit der Bakterien nicht viel anfangen können. Ein Küchenmaschinen Test sollte dies immer auch berücksichtigen. Lässt sich die Maschine schwer oder umständlich reinigen und lassen sich bestimmte Rillen oder Fächer überhaupt nicht erreichen, sollten Interessierte lieber von einem solchen Modell Abstand nehmen, zu groß ist die Gefahr von Keimen und dauerhafter Verunreinigung. Auch die Geräteabmessungen müssen berücksichtigt werden: Küchenmaschinen sind zwar meistens nicht sehr groß, sie benötigen aber Platz für eine größere Arbeitsfläche und können ihren Dienst in irgendeiner Ecke nicht so effektiv verrichten. Vorwerk Küchenmaschinen sollen schließlich willkommene Helfer sein und keine Staubfänger! Neben diesen praktischen Überlegungen darf der persönliche Geschmack in die Kaufentscheidung mit einfließen, soll doch das gewählte Modell auch in die heimische Küche passen.

Gönnen Sie sich eine der besten Küchenmaschinen!

Als bekannter und beliebter Hersteller von Küchenmaschinen ist Vorwerk natürlich immer eine Empfehlung wert. Darüber geben die einschlägigen Bewertungsportale hinreichend Aufschluss. Ein genaueres Studium lohnt jedoch, denn eine Küchenmaschine ist auch nur für Menschen wirklich geeignet, die viel und gerne kochen. Wer gerne Pizza aus dem Gefrierschrank isst, kann sich das Geld für ein solches Gerät sparen.
Nicht zuletzt lohnt ein Blick in die Serviceleistungen von Vorwerk. Sind die Kunden damit zufrieden? Wird ein Gerät prompt umgetauscht oder gibt es lange Lieferzeiten? Die großen Online – Händler arbeiten eng mit den Herstellern zusammen, ist deren Service jedoch schlecht, kann auch der schnellste Versand nichts dagegen tun. Deshalb gilt: Testen, Testen, Testen! Und Testberichte lesen! Sicher ist es auch sinnvoll, sich ein Modell mal im Fachgeschäft vorführen zu lassen, der Kauf selbst und die Ersparnis am Preis kann dann immer noch über das Netz vorgenommen werden.
Eine Vorwerk Küchenmaschine ist ein Investition in ein Produkt, das möglichst lange zuverlässig und sicher arbeiten soll. Sind alle Bedingungen dafür erfüllt, verspricht ein solches Gerät Entlastung, Kreativität und vor allem Freude am Kochen und Backen.

Mehr Info zu Küchenmaschinen finden Sie hier